Dahoam

Beschränkungen bei Veranstaltungen

Leider dürfen derzeit noch keine Veranstaltungen vor Ort stattfinden. Warum das so ist, und was du stattdessen machen kannst findest du hier.

Einige Veranstalter haben ihre Angebote aber kurzerhand ins Internet verlegt und du kannst online daran teilnehmen. Stöber einfach selbst mal rum, vielleicht findest du ja etwas das dir Spass macht!

Beachte: Da bei uns viele Veranstalter selbst eintragen, können wir unseren Kalender zurzeit nicht aktuell halten und alle abgesagten Veranstaltungen löschen. Es ist deshalb wahrscheinlich, dass hier immer noch Veranstaltungen stehen, die eigentlich nicht stattfinden können.

05.04.2020 13:30-16:30

Vom Palmesel, einem Hahn und dem Licht in der Nacht
MPZ - Museumspädagogisches Zentrum

Ostern - ein Fest nur mit Ostereiern und Osterhasen? Was feiern wir eigentlich an Ostern? Auskunft geben uns ein Palmesel und Bilder vom Geschehen in Jerusalem, aber auch Maria Magdalena, Petrus und ein Hahn. Wir erfahren von Bräuchen der Karwoche und gestalten als Zeichen des Lichts und der Auferstehung eine Osterkerze.

Adresse

Bayerisches Nationalmuseum
Prinzregentenstraße 3
80538 München
mehr Infos zu diesem Ort

Kosten

Teilnahmegebühr: 3 € pro Kind (mit Familienpass 2,50 €)/ Erwachsene zahlen den Sonntagseintritt ins Museum (derzeit 1 €), Material: 3 € pro Kerze

Organisatorische Hinweise

Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren. Eine Veranstaltung des Museumspädagogischen Zentrums (MPZ) in Kooperation mit dem Bayerischen Nationalmuseum. Die Aufsichtspflicht liegt bei dem begleitenden Elternteil. Keine Anmeldung erforderlich

Hinweis auf Barrierefreiheit

Das Bayerische Nationalmuseum ist zu ca. 70 % für Rollstuhlfahrer zugänglich. Viele Bereiche der Sammlungen sind mit dem Rollstuhl über Rampen und Aufzüge zu erreichen, manche allerdings nicht auf direktem Weg. Das Aufsichtspersonal des Museums hilft gerne weiter.

Kategorien

Zielgruppen

Von 6 bis 12

Kontakt

Buchungsstelle
buchung@mpz.bayern.de
089-9541152-20, -21, -22
089-121323-26

Partner

Bayerisches Nationalmuseum

gefördert durch

  • Landeshaupstadt München Landeshaupstadt München