Dahoam

06.05.2018 13:00-16:00

Robotik-Workshop für Fortgeschrittene - im TUMLab
Deutsches Museum Kinderreich

In diesem Kurs können Kinder und Jugendliche, die im Einstiegskurs Grundkenntnisse in Roboterbau und -programmierung erlernt haben, ihren eigenen Ideen nachgehen. Der Kursleiter gibt Anregungen, gegebenenfalls knifflige Aufgaben und hilft beim Umsetzen der individuellen Zielsetzungen jedes Teams. Die Programmierung erfolgt auch in diesem Kurs mit einer grafischen Programmiersprache. Weitere spannende Programmiermöglichkeiten ergeben sich, da in diesem Kurs mit zusätzlichen Aufbauten, zum Beispiel Greifern, oder dem Farbsensor gearbeitet werden kann.

Adresse

Deutsches Museum
Museumsinsel 1
80538 München
mehr Infos zu diesem Ort

Kosten

12 €. Bitte überweisen Sie diese Gebühr 10 Tage vor dem Kurs unter Angabe des Verwendungszwecks, des Namens der Teilnehmer/in und der Buchungsnummer auf das in der Buchungsbestätigung angegebene Konto. Verwendungszweck, Name und Buchungsnummer sind essentiell wichtig, da wir Ihre Buchung sonst nicht zuordnen können - wenn diese Angaben fehlen, gefährden Sie die Kursteilnahme Ihres Kindes! Materialkosten: Keine

Organisatorische Hinweise

Voraussetzungen: Teilnahme an einem EV3-Einstiegs- oder Schnupperkurs Robotik Treffpunkt: Eingangshalle des Deutschen Museums - hier holt dich der Kursleiter ab und bringt dich nach dem Kurs wieder hin. Weitere Informationen findest im Internet: http://www.tumlab.edu.tum.de/kursangebot/technik/robotik/schnupperkurs-ev3/

Anmeldung

Gruppengröße: Einzelanmeldung, der Kurs findet statt ab 6 Teilnehmer, max. 12. Anmeldung: www.tumlab.edu.tum.de
Hier kommst du zur Anmeldung

Kategorien

Zielgruppen

Von 10 bis 14

Kontakt

Gabriele Kramer
kinderreich@deutsches-museum.de
089-2179-411
089-2179-416
Täglich 9 - 17 Uhr. Kartenverkauf erfolgt bis 16 Uhr. Bitte beachten Sie, dass das Kinderreich um 16.45 Uhr schließt. Geschlossen an folgenden Terminen: Neujahr 1.1., Faschingsdienstag, Karfreitag, Maifeiertag1.5., Allerheiligen 1.11., Heiligabend 24.12.

gefördert durch

  • Landeshaupstadt München Landeshaupstadt München